Über mich

Eva-Maria Mrazek

Der Zufall brachte Eva zum Fotografieren.

Ehrgeiz und Neugierde weckten schon bald ihre Leidenschaft. Im Auftrag der Medien lernte sie effizient zu arbeiten. Diese Effizienz verbündete sich mit ihrem Blick für das Besondere.

Eva trifft. verwandelt den Alltag zum Abenteuer und Menschen wie Dich und mich zu Helden des Augenblickes.

Eva trifft. Fotografin Eva-Maria Mrazek

Das sagen Kunden über mich

„Eva trifft. Der Name ist Programm. Treffende Bildgestaltung! Meine Wünsche wurden mit Hirn, Herz und Können umgesetzt. Danke!“
(ChiantiClassicoWines.com)

„Besonders hervorzuheben sind ihre Kreativität und ihr außergewöhnliches Auge für gute Motive.“
(ikp Salzburg PR und Lobbying GmbH)

„Eva-Maria Mrazek ist eine unglaublich fähige und zugleich diskrete Fotografin, die das Wesen von Menschen und Situationen warmherzig und stimmig einfängt. Insofern ist ihr Firmenmotto „Eva trifft“ sehr passend: Sie trifft Menschen, trifft das Wesen von Menschen und trifft aussagekräftige Fotos.“
(Michaela Gründler, Chefredakteurin Apropos)

„Neben perfekten Fotos macht Eva mit viel Gespür und der richtigen Prise Humor jede Foto-Session zum Wohlfühlevent. So wird selbst der größte Fotomuffel zum relaxten Laienmodel, was gerade bei Firmenporträts besonders wertvoll ist…“
(HC Solutions GesmbH)

„Der Blick für das Besondere und ihre unkomplizierte wie professionelle Arbeitsweise haben Eva Mrazek als Fotografin zu einem wichtigen Partner für Sirona gemacht. Egal ob Messen, Veranstaltungen oder Mitarbeiterportraits – Eva macht aus Augenblicken Kunstwerke.“
(Sirona Dental Systems GmbH)

„Wir schätzen Sie als eine äußerst kompetente und vielseitige Fotografin.“
(Miele)

„Eva-Maria Mrazek ist ein wundervoller Cuveé aus absoluter Professionalität, lockerer Ungezwungenheit , einem unglaublichen Gespür für Ästhetik und einer großen Portion gesundem Humor. Alle die auf Portraits so rüberkommen möchten, wie sie tatsächlich sind, sind bei ihr genauso richtig , wie all jene, die so rüberkommen möchten, wie sie gerne wären …“
(Andreas Mittermair, Model)

Buchprojekte

„Alles was Grün ist“

Österreichs Öko Pioniere und ihre unkonventionellen Wege zum Erfolg.
erschienen im Anton Pustet Verlag, im September 2012

Kurzbeschreibung:
„Nachhalten nennt der Förster das Prinzip, wonach nicht mehr Holz gefällt werden darf, als nachwachsen kann. Nachhaltigkeit ist auch das neue Prinzip in der Wirtschaft. Statt ausschließlicher Fokussierung auf Die grüne Seite ÖsterreichsStakeholder werden nun ökologische, soziale und gesellschaftliche Aspekte wichtiger. Was oftmals eigens geschaffene Abteilungen erst in Verhaltensrichtlinien übersetzen müssen, ist für sie seit jeher Triebkraft aus moralischen Gründen, aus Liebe zur Natur oder weil das Feuer der 68-er nie erloschen ist: 36 Pioniere in Sachen Nachhaltigkeit, darunter Josef Zotter, Johannes Gutmann, Lisl Wagner-Bacher oder Robert Rogner sen. erzählen in persönlichen Porträts über ihren Antrieb, die Welt mit ihrer Arbeit ein kleines bisschen besser zu machen. Zu Wort kommen auch weniger bekannte Unternehmer und Start-Ups, deren Begeisterung für die gute Sache den anderen um nichts nachsteht.“

Text: Daniela Müller,
Bildgestaltung: Eva-Maria Mrazek (ehemals Repolusk)

„Spitzensüppchen“

erschienen im Müry Salzmann Verlag, im April 2012

Kurzbeschreibung:
„Die Kulinarik-Expertin Angelika Deutsch hat einem Dutzend Spitzenköchen und köchinnen aus Österreich und Südtirol nun ihre Suppengeheimnisse entlockt: Christian Petz vom Badeschiff, Max Stiegl vom burgenländischen Gut Purbach, Thomas Walkensteiner von Schloss Fuschl, Manfred Buchinger und Eva Rossmann von der Alten Schule im niederösterreichischen Riedenthal oder dem italienischen Shootingstar Egon Heiss aus dem Sarntal in Südtirol.“

Gerichte bebildert von: Eva-Maria Mrazek (ehemals Repolusk)

Start typing and press Enter to search